Von Drachen und Kristallen

Inagi ist eine immergrüne Insel, die trotz ihrer nördlichen Lage keinen Winter kennt. Wie schon Generationen von Inagiri fristet das Mädchen Ishira ihr Leben als Sklavin in den Kristallminen der Gohari. Ihr Leben ist ständiger Gefahr ausgesetzt, zum einen durch die Energie, die die Kristalle zum Leuchten bringt – das Ziel der Begierde der goharischen Eroberer –, zum anderen, weil ihr Dorf immer häufiger von den blitzspeienden Drachen angegriffen wird, die das Innere der Insel bevölkern.

Als Ishira ihre besondere Verbindung zur Kristallenergie entdeckt, gerät ihre Welt aus den Fugen. Seit über hundert Jahren ist sie die erste Inagiri, die ihr Dorf verlässt. Während sie die Bergleute anderer Siedlungen vor den Energiewellen warnt, lässt sie sich von ihrem Jugendfreund Kanhiro, der davon träumt, die Herrschaft der Gohari zu brechen, dazu überreden, ihm bei seinen Plänen zu helfen. Doch es gibt unter den Herren der Insel auch welche, zu denen Ishira sich hingezogen fühlt, etwa den jungen Krieger Yaren, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, die Drachen zu vernichten. Schon bald weiß Ishira, in deren Adern auch goharisches Blut fließt, nicht mehr, zu wem sie eigentlich gehört.

Damit nicht genug, wird sie plötzlich von seltsamen Visionen heimgesucht, in denen sie sich selbst als Drache sieht. Sind diese Wesen wirklich die blutgierigen Ungeheuer, die die Menschen in ihnen sehen? Und welches Geheimnis hüten die Gohari?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s